Ely Raman

Ely Raman lebte mit seiner Frau Joan Lawrence in Victoria an Kanadas Pazifikküste. Für beide sind die OH-Karten zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens geworden. Ely hat viele Jahre lang Kunst an der renomierten Rutgers Universität in New Jersey, USA unterrichtet. Während dieser Zeit wurde die Entwicklung von “variable structures” seine bevorzugte künstlerische Ausdrucksform.

Den Grundstein für die OH-Karten legten erste Entwürfe im Jahr 1975. Seine Leidenschaft für Kartenmotive hatte ihn bereits viele Jahre begleitet. Der eigentliche Geniestreich kam mit den hinzugefügten Wortkarten, die die Bildkarten in vielfach wechselnde Rahmen setzte. Somit wurde auch OH zu einer “variable structure” – einer Form, die sich fortwährend verändert.

Ely Raman ist auch der Künstler der SAGA, der MYTHOS, der PERSONA Karten und er hat mit Marina Lukyanova (COPE) zusammen die PERSONITA Karten gemalt. Kleine Bilder, die man mischen und in die Tasche stecken kann, ermöglichen den Benutzern einen freien Umgang mit Kunst – man wird zum Teilnehmer. Diese Bilder schaffen nicht die Distanz, die oft in den Galerieren und Museen entsteht. Somit erfüllen die Bildkarten für Ely Raman auch den Zweck, Kunst zugänglich zu machen.