Ofra Ayalon

Dr. Ofra Ayalon ist Psychologin und leitende Direktorin der “Nord International Trauma Consultancy”. Sie steht auch dem COPE-Center in Israel vor, wo Menschen aus Heilberufen im Gebrauch der Assoziativen Karten ausgebildet werden. Sie ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Nord Verlages und arbeitet am Vertrieb der OH Karten Serie.
Während ihrer 35-jährigen Karriere an der Universität von Haifa, hat Ofra viele Artikel, Bücher und Interventionsanleitungen geschrieben, die sich mit den Themen Scheidung, häusliche Gewalt und Kindesmißbrauch, Tod und Verlust, Selbstmord, Krieg und Terrorismus beschäftigen.
Ihre Veröffentlichungen sind in vielen Sprachen erhältlich, unter anderem in Hebräisch, Englisch, Arabisch, Thai, Finnisch, Kroatisch und Spanisch.
Als Ausbilderin und Beraterin hat Ofra mit Menschen aus sozialen und therapeutischen Berufen in traumatisierten Gemeinschaften in Israel, Süd Afrika, Angola, dem früheren Jugoslawien und Irland gearbeitet. Sie bildet Therapeuten aus – auch in Japan, Süd Korea, Thailand, Finnland, England und Portugal.

Ofras gegenwärtiges Arbeitsziele sind die Vermeidung von Gewalt in der Gesellschaft und in Familien sowie die Vermeidung von Gewaltdarstellungen in den Medien. Sie ist eine sehr aktive Fürsprecherin der OH-Karten Serie, um damit Kommunikation und Kreativität zu fördern.